Sakks Kathodischer Korrosionsschutz

Was kann die sakks GmbH

Durch Bewehrungskorrosion entstehen jedes Jahr erhebliche Schäden an Stahlbetonbauwerken. Besonders die chloridinduzierte Korrosion kann ernsthafte Querschnittsverluste an der Bewehrung und somit stand­sicherheits­relevante Folgen haben. Bei den notwendigen Instandsetzungen erfordern konventionelle Maßnahmen häufig einen Betonabtrag in erheblichem Umfang.

Die Alternative zum vollflächigen Betonabtrag bei der Instandsetzung chloridinduzierter Korrosion ist der kathodische Korrosionsschutz.

Die Kombination KKS und selektiver Betonabtrag ist eine wirtschaftliche Lösung bei der Instandsetzung und erhöht die Lebensdauer des Bauwerks.

Um unsere Kunden bei beiden Instandsetzungslösungen zu unterstützen, bieten wir seit über 20 Jahren in der Antoch GmbH den konventionellen Betonabtrag mit HDW an und seit 2010 in der sakks GmbH den kathodischen Korrosionsschutz für Stahlbetonbauten.